Erfahrungen & Bewertungen zu Börner Ihr Hausmakler GmbH

Beim Immobilienverkauf ist klar: der erste Eindruck eines Kaufinteressenten ist ausschlaggebend und dafür gibt es nur eine Chance. Eine gründliche Vorbereitung auf die Besichtigung ist unerlässlich und zeigt Wirkung: gut aufbereitete Objekte verkaufen sich schneller und erzielen einen höheren Preis.

Das erfordert zwar Zeit und Mühe, muss aber nicht die Welt kosten. Die folgenden Tipps zeigen, wie Sie Ihr Haus auf Vordermann – und den Käufer zum Schmelzen – bringen können!

Vor der Besichtigung

Außenbereich

Die Interessenten kommen ums Eck und sehen das Haus zum ersten Mal – was werden Sie denken? „Schön! Das will ich haben!“ oder „nein danke“? Für den optimalen ersten Blick von außen, achten Sie im Garten oder Hof auf diese Details:

  • Gehwege sollten gekehrt und der Rasen gemäht sein. Ersetzen Sie kaputte Pflastersteine.
  • abblätternde Farbe auf Zäunen und Haustür ist nicht schön – unbedingt neu streichen!
  • lassen Sie die Mülltonnen nicht einfach stehen; stellen Sie diese lieber hinter eine Verkleidung oder in einen Schuppen.
  • sollten die Interessenten in der kalten Jahreszeit kommen, muss externe Beleuchtung einwandfrei funktionieren. Das gibt Ihren Gästen ein sicheres Gefühl und setzt Ihr Haus förmlich in Szene.
  • eine gepflegte Pflanze sowie eine Fußmatte vor der Tür lassen sich die Gäste sofort willkommen fühlen – ein guter Start für jede Besichtigung!

Innenbereich

So sehr Sie Ihr Zuhause und seine kleinen Macken lieben gelernt haben – ein potenzieller Käufer sieht das nicht mit denselben Augen wie Sie. Anders formuliert: was sie „rustikal“, „bodenständig“ oder „witzig“ finden, könnte den Käufer „unhygienisch“, „grob“ oder „absurd“ finden.

Mit diesen minimalen Änderungen können Sie ihn doch überzeugen:

  • befreien Sie den Eingangsbereich von allen unnötigen Gegenständen. Stauen Sie Mäntel in die Garderobe, stellen Sie Schuhe paarweise auf das Regal; Schlüssel gehören in eine Schublade gesteckt.
  • auch sonst sollten Sie das Haus einem ordentlichen Frühlingsputz unterziehen – ein sauberes Haus mit gewischten Böden und polierten Möbel wirkt einfach attraktiver.
  • So lecker wie das Essen gestern war, braucht keiner das heute noch zu riechen. Also – alle Fenster vor der Besichtigung öffnen und gut durchlüften.
  • stehen kleine Reparaturen an, ist jetzt die Zeit, sie endlich zu erledigen. Der Aufwand ist klein, die Wirkung noch viel größer.
  • Schaffen Sie womöglich mehr Platz im Haus. Organisieren Sie das Möbel neu, räumen Sie Krimskrams auf oder nehmen Sie alte Sachen zum Flohmarkt. Niemand will ein beengtes Haus haben!

Während der Besichtigung

Sie haben Ihre Immobilie innen und außen schön gemacht – jetzt können die Käufer kommen! So gelingt Ihnen eine überzeugende Besichtigung:

  • entscheiden sie sich im Voraus, ob Sie überhaupt an der Besichtigung teilnehmen wollen. Der Makler hat schließlich den notwendigen Abstand zum Objekt, um es sachlich und professionell von seiner besten Seite zu präsentieren.
  • sollten Sie trotzdem dabei sein wollen, ist es besser, wenn Sie im Hintergrund bleiben und dem Makler das „Rampenlicht“ überlassen.
  • die Besucher werden die Immobilie kritisch prüfen und auch dazu Fragen haben. Überlegen Sie sich im Voraus, welche Fragen kommen könnten und haben Sie dafür passende Antworten bereit. So bleiben Sie während der Besichtigung ruhig und gelassen.
  • überlegen Sie sich, welche Unterlagen und Informationen für den Käufer interessant sein könnten (z.B. Betriebskosten, Infos über die umliegende Gegend) und halten Sie diese bei der Besichtigung parat. Das macht einen professionellen Eindruck und schafft Vertrauen.

Ihr persönlicher Ansprechpartner:

Mag. Thilo Börner, Geschäftsführer
t@boerner.at
+43 664 3300156

So können Sie unser Büro erreichen

office@boerner.at
+43 190 72 800

 

Related Projects